Austausch mit ONE-Jugendbotschafter*innen zum Wahljahr

Gestern Abend habe ich die Jugendbotschafter*innen der Entwicklungsorganisation ONE getroffen.

Sie warben sie für einen engagierten Einsatz gegen extreme Armut und vermeidbare Krankheiten. Mit dabei war Preskal Tadrous, ONE-Jugendbotschafterin und Studentin an der Technischen Universität München.

Wir waren uns einig, dass jedem Menschen ein Recht auf ein Leben in Würde und Freiheit gebührt , egal wo oder wann er geboren wurde. Deshalb freue ich mich, dass sich so viele junge Menschen für intakte Ökosysteme und einen guten Zugang zu Bildung, Gesundheit und sozialer Sicherheit weltweit engagieren. Globale Armutsbekämpfung und der Kampf gegen die Klimakrise sind auch für uns Grüne untrennbar miteinander verbunden.

Gerade weil Klimakrise extreme Armut verschärft, müssten politische Maßnahmen gegen Armut Hand in Hand mit dem Kampf gegen den Klimawandel gehen, so die ONE-Jugendbotschafter*innen. Darüber hinaus wird die Corona-Pandemie dieses Jahr schätzungsweise 150 Millionen Menschen in extreme Armut drängen. Darum habe ich mich auch als Bundestagskandidatin zu dem Versprechen bekannt, 0,7 Prozent der deutschen Wirtschaftskraft in die Entwicklungszusammenarbeit zu investieren und mich auch weiterhin für den weltweiten Zugang zu sozialer Sicherheit und globaler Gesundheit einzusetzen.

Ich freue mich darauf, ein paar der Botschafter*innen im Sommer persönlich in München zu treffen, wenn es die Pandemie zulässt.

zurück
Weitere Beiträge